Bobath

Stephanie Felis

Bobath-Therapie.

Die ärztlich verordnete Bobath-Therapie darf nur von zertifizierten Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten durchgeführt werden. Unsere in speziellen Bobath-Kursen ausgebildeten Therapeuten haben die dafür vorgeschriebenen Lehr- Lernzielkontrollen mit Erfolg abgeschlossen.

Die Bobath-Therapie bei „physio active“ in Hannover Anderten.

Wir sind stolz, unseren erwachsenen Patienten diese Therapie in unserer Praxis „physio active“ (www.physio-anderten.de) anbieten zu können. Lassen Sie sich persönlich und unverbindlich beraten. Rufen Sie einfach an und vereinbaren ein kostenloses Beratungsgespräch. Während unserer Geschäftszeiten erreichen Sie unser freundliches Team unter (0511) 899 899 0

Ziel, Aufgabe.

Das Ziel des Bobath-Konzepts ergibt sich aus der gemeinsamen Zielvereinbarung des Patienten und der betreuenden Personen (Therapeuten, Ärzten, Pflegenden). Allgemeines Ziel ist die größtmögliche Selbstständigkeit, Eigenaktivität und Handlungsfähigkeit des Patienten im Alltag unter der Berücksichtigung und Analyse der motorischen Kompetenzen wieder herzustellen.

Was ist das Bobath-Konzept ?

Das Bobath-Konzept betrachtet jeden Menschen mit einer Schädigung des Nervensystems individuell und ganzheitlich. Das Bobath-Konzept ist ein problemlösender Ansatz in der Befundaufnahme und Behandlung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen.

Das Bobath-Konzept basiert auf neurophysiologischen und entwicklungsneurologischen Grundlagen und orientiert sich an den Ressourcen des Patienten. Es beruht auf der Annahme der „Umorganisationsfähigkeit“ (Plastizität) des Gehirns, das heißt, dass gesunde Hirnregionen die zuvor von den erkrankten Regionen ausgeführten Aufgaben neu lernen und übernehmen können. Häufig sind bei traumatischen Hirnschädigungen nicht die eigentlichen Kontrollzentren zerstört, sondern Verbindungswege unterbrochen, die mit konsequenter Förderung und Stimulation des Patienten durch alle betreuenden Personen neu gebahnt werden können.

Wiederherstellung verloren gegangener Funktionen

Verloren gegangene Funktionen, zum Beispiel nach einem Schlaganfall, können durch Vernetzung und Intensivierung anderer Hirnbereiche wiedererlangt werden. Hierzu werden Bewegungssequenzen durch repetitives Üben (ständiges Wiederholen) wieder „eingeschliffen“. Das heißt, es werden intakte Verbindungen (Synapsen) zwischen den Nervenfasern rekrutiert, so dass neuronale Funktionsverbände aufgebaut werden, um die motorische Funktion herzustellen.

Wer sind die Patienten?

Die Bobath-Therapie kann angewandt werden:

  • nach einem Schlaganfall

  • nach Schädelhirntrauma oder Hirnblutung

  • bei Multipler Sklerose

  • bei Morbus Parkinson

  • und anderen neurologischen und neuromuskulären Erkrankungen.

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Bildnachweise | Links | © 2017-2018 Maike S. Kuschmierz | all rights reserved